Penner-Scanner

… oder: Die elektrische Kollekte.

Wie ihr alle bereits wisst, beabsichtigen die Sparkassen, ein neues Verfahren zum bargeldlosen Bezahlen der „kleinen Dinge des täglichen Bedarfs“ einzuführen.

Nennt sich NFC-Payment.

Dafür wird auf die bekannten EC-/ Giro-Karten ein winziges Bauteil aufgelötet – ein sogenannter Nahfeldkommuniktionsschaltkreis (NFC-Chip) -, welches einen berührungslosen Datenaustausch mit der Kassierfachkraft ermöglicht.

Und nicht nur mit der, auch im Gedränge eines überfüllten öffentlichen Nahverkehrsmittels lassen sich so erkleckliche Kleinbeträge aus den in den Arsch- und Handtaschen der unbeabsichtigt miteinander Kuschelnden ins eigene elektrische Sparschwein umbuchen.

Ohne PIN, ohne Unterschrift. Belegloser Bargeldtransfer.

Doch um die technischen Hintergründe und Unzulänglichkeiten soll es hier gar nicht gehen, schließlich sind wir Erfinder und Weltverbesserer und denken bereits viel weiter.

Und zwar an die in der Fußgängerzone arbeitenden Mittellosen und Akkordeonspieler. An die, die ein mehr oder weniger kleines Behältnis vor sich auf dem kalten Steinboden liegen haben und darauf hoffen, dass dem vorbeieilenden Großstadt-Yuppie ein paar Münzen aus der Tasche fallen.

Was wird denn aber, wenn niemand mehr Münzen einstecken hat?

Sowohl auf die rumänischen Zerrwanst-Virtuosen als auch auf die anderem vom „gutbürgerlichen Leben“ Ausgegrenzten kommen harte Zeiten zu.

Nun, vielleicht auch nicht.

Wir sind ja auch noch da!

Und wir haben bereits eine Idee.

Die konkrete technische Umsetzung werden wir hier selbstverständlich und aus patentrechtlichen Gründen nicht verraten, aber soviel sei geschrieben:

ErlkönigWir werden ein kleines Gerät (wird den Bedürftigen kostenfrei vom Sozialamt zur Verfügung gestellt) erfinden, das es dem Bettelnden erlaubt, auch bargeldlose Alm-Hosen in Empfang zu nehmen, um selbige am Tagesschluss ebenso bargeldlos beim Kaufmann des Vertrauens gegen sogenannte „Lebensmittel“ zu tauschen.

Wir erfinden den Penner-Scanner (Arbeitstitel).

Im Weltmaßstab betrachtet öffnet sich ein exponentiell wachsender Markt mit Umsätzen in Milliardenhöhe beim Verkauf der Geräte an die öffentlichen Verwaltungen.

Und wir werden die Ersten sein und mit dem Erlös unser Projekt „Bergebau“ vorantreiben.

 

_______________

PS Der abgebildete Prototyp ist ein sogenannter Erlkönig und entspricht nicht dem endgültigen Design. Wir lassen uns doch nicht die Ideen klauen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.